Haben Sie Vermögenseinbußen erlitten? Wurde Ihr Eigentum beschädigt oder wurden Sie oder nahe Angehörige verletzt? Wo Schäden entstehen, stellt sich zumeist die Frage nach einem Ersatzverpflichteten. Die Grundlagen potentieller Schadensersatzverpflichtungen sind vielfältig. Häufig resultieren Ersatzansprüche aus Verträgen, aber auch darüber hinaus besteht im deutschen Recht ein weitgehender Schutz der sogenannten absoluten Rechte wie Leben, Körper, Eigentum, Besitz und Freiheit.

 

Hiebei hilft es nicht alleine die Anspruchsgrundlagen zu kennen. Die Höhe des erstattungsfähigen Schadens ist neben der Frage über die Haftung dem Grunde nach oft ein weitergehender Streitpunkt. Schmerzensgelder, Verdienstausfallschäden, Haushaltsführungsschäden und Unterhaltsschäden, Reparaturkostenaufwand, wirtschaftliche Totalschäden, Nuzungsausfallentschädigungen, die Erstattungsfähigkeit von Kosten für Ersatzbeschaffungen und der Anmietung von Ersatzsachen bedürfen einer eingehenden Prüfung, Bezifferung und Durchsetzung - gehen Sie davon aus, dass Ihnen kein Ersatzverpflichteter freiwillig mehr zahlt, als Sie einfordern.

 

Ich stehe Ihnen zur Seite

 

  • bei der Beratung und Prüfung hinsichtlich der Frage, ob Schadensersatzansprüche gegeben sind und gegen wen sie sich richten,

  • bei der Bezifferung, Geltendmachung und notfalls gerichtlichen Durchsetzung

  • bei der anschließenden Schadensabwicklung

 

Eine erste Einschätzung zu Ihrem Fall erhalten Sie gerne von mir im Rahmen einer für Sie unverbindlichen Kontaktaufnahme über Telefon oder E-Mail.